News

Kulanzregelung wegen Corona-Krise

Kostenfreier Umtausch und Wegfall der Zugbindung: Die Bahn reagiert mit Kulanzregeln auf die Verunsicherung ihrer Kunden.

Die Bahn zeigt sich in der Coronakrise kulant. (Foto: Deutsche Bahn/ Claus Weber)

Die Bahn zeigt sich in der Coronakrise kulant. (Foto: Deutsche Bahn/ Claus Weber)

Die Bahn reagiert mit Kulanz auf die Verwerfungen im Zuge der Corona-Krise. Kunden, die ihre Reise nicht mehr antreten möchten, können ab dem 16. März 2020 ihre gebuchten Tickets kostenfrei in einen Reisegutschein im Wert ihres Tickets umwandeln lassen, wie das Verkehrsunternehmen mitteilt. Die Regelung gilt für alle „Super Sparpreise“ und „Sparpreise“ für Reisen bis einschließlich 30. April. Reisende mit einem „Flexpreis“-Ticket haben unabhängig von der aktuellen Situation weiterhin die Möglichkeit, ihre Fahrkarten kostenlos zu stornieren.

Wer eine Reise innerhalb Deutschlands verschieben möchte, kann das gebuchte Ticket bis zum 30. Juni 2020 flexibel nutzen. Bei „Super Sparpreisen“ und „Sparpreisen“ wird darüber hinaus die Zugbindung aufgehoben. Über weitere Details zu Umsetzung der Kulanzregelungen wird die Bahn kurzfristig auf ihrer Webseite informieren. (sp-x)

Foto: Deutsche Bahn/ Claus Weber